Pontresina GR: Heftige Frontalkollision auf schneebedeckter Strasse

Am Mittwoch ist es auf der schneebedeckten Berninastrasse zu einer Frontalkollision gekommen.

Ein drittes Auto fuhr auf ein verunfalltes Fahrzeug auf. Zwei Personen verletzt.

Eine 35-jährige Automobilistin fuhr gegen 15.15 Uhr vom Hospiz kommend über die Hauptstrasse H29 talwärts in Richtung Pontresina. In einer Rechtskurve beim Lago Bianco geriet ihr Auto auf der schneebedeckten Fahrbahn auf die linke Seite und kollidierte frontal mit einem 48-jährigen, bergwärts fahrenden Automobilisten.

Eine ebenfalls bergwärts fahrende 31-Jährige konnte ihr Fahrzeug nicht mehr rechtzeitig abbremsen und fuhr auf das Auto des Mannes auf. Der Automobilist sowie sein Mitfahrer wurden mit leichten Verletzungen ins Spital nach Samedan gebracht. Im Einsatz standen zwei Rettungswagen der Rettung Oberengadin, ein Helikopter der Rega, ein Mitarbeiter der Gemeindepolizei St. Moritz sowie ein Mitarbeiter des Tiefbauamtes.

Alle drei Fahrzeuge mussten aufgeladen und durch einen Abschleppdienst abtransportiert werden. Die Berninastrasse war während rund zwei Stunden in beide Fahrtrichtungen gesperrt. Die Kantonspolizei Graubünden klärt die Unfallursache ab.

 

Quelle: Kantonspolizei Graubünden
Bildquelle: Kantonspolizei Graubünden

Publireportagen