Tägerwilen TG: Lenk- und Ruhezeiten nicht eingehalten

Am Montag haben Spezialisten der Verkehrspolizei in Tägerwilen einen Lastwagenfahrer angehalten, der in den vergangenen Wochen die Lenk- und Ruhezeiten mehrfach missachtet hat.

Er wird bei der Staatsanwaltschaft zur Anzeige gebracht.

Spezialisten der Verkehrspolizei der Kantonspolizei Thurgau kontrollierten gegen 7.45 Uhr bei der Gemeinschaftszollanlage der Autobahn A7 einen Lastwagenfahrer. Der 49-jährige Chauffeur beging in der Kontrollperiode von 24 Tagen insgesamt 10 Widerhandlungen gegen die Arbeitszeit – und Ruhezeitverordnung. Der Chauffeur lenkte in einem Fall sein Fahrzeug während rund 21 Stunden.

Die Tageslenkzeit von maximal 10 Stunden wurde somit massiv überschritten. Der Fahrer lenkte in dieser Periode sein Fahrzeug bis zu 9 Stunden ohne Fahrerkarte. Weiter wurde festgestellt, dass er eine 2-Wochenlenkzeit von 108 Stunden hatte, erlaubt wären bis 90 Stunden gewesen.

Der Portugiese musste ein Bussen- und Kostendepositum leisten und wird bei der Staatsanwaltschaft zur Anzeige gebracht. Er darf nach dem Absolvieren einer Ruhezeit von 45 Stunden die Fahrt fortsetzen.

 

Quelle: Kantonspolizei Thurgau
Titelbild: Symbolbild © Kantonspolizei Thurgau

Publireportagen