Jonschwil SG: Von Unfallstelle entfernt

Am Sonntag (03.03.2024), kurz nach 03:30 Uhr, ist es auf der Jonschwilerstrasse zu einem Selbstunfall eines Autofahrers gekommen. Obwohl sich der Autofahrer von der Unfallstelle entfernte, konnte die Kantonspolizei St.Gallen einen 29-jährigen Autofahrer ermitteln.

Der 29-Jährige musste eine Blut- und Urinprobe abgeben.

Der 29-Jährige fuhr mit seinem Auto von Unterrindal in Richtung Jonschwil. Aus bislang unbekannten Gründen verlor der Autofahrer die Kontrolle über sein Auto, kam linksseitig ins Wiesland, kollidierte mit einem Leitpfahl, einem Zaun und prallte schliesslich gegen einen Baum. Nach dem Unfall entfernte sich der 29-Jährige mit seinem Auto von der Örtlichkeit, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern. Die ausgerückte Patrouille konnte den Autofahrer kurze Zeit später an seinem Wohnort antreffen. Die Staatsanwaltschaft des Kantons St.Gallen ordnete beim Mann eine Blut- und Urinprobe an. Es entstand ein Sachschaden von mehreren tausend Franken.

 

Quelle: Kantonspolizei St.Gallen
Bildquelle: Kantonspolizei St.Gallen